Happy Holiday in Toronto

In der multikulturellsten Stadt der Welt mit der grössten Nationalitäten-Vielfalt geht es sehr harmonisch zu.

Toronto ist eine reiche Kulturstadt in allen Bereichen und voller Leben, fortschrittlich und mit expandierender Wirtschaft.
„Happy Holiday“ wünscht man sich zur Weihnachtszeit statt: Happy xmas. Die Kulturen-Vielfalt spricht für sich. Kanadisch locker, britisch kultiviert, freundlich und vor allem aufgeschlossen begegnen sich die Menschen.

Friedlich und entspannt gehen die Menschen durch Toronto.

Ein freundliches Lächeln ziert ihr Gesicht. Die Bewohner sind empathisch, ein Immigranten-Mischung, aus allen Kontinenten, lebt völlig selbstverständlich nebeneinander. Selbst zur rush- hour herrscht lockere Stimmung. Eine Glücksglocke scheint über der Stadt zu hängen.

Man kann sich sicher fühlen bei Tag und auch bei Nacht, denn Toronto gehört zu den sichersten Städten der Welt.

ritz-carlton-rena-hoffmann.jpg

Im Ritz-Carlton kann man ausgiebig entspannen.

Das Hallenbad des im Jahre 2011 eröffneten Ritz Carlton, bietet einen famosen Blick auf die Wolkenkratzer und im weitläufigen Spa dienen außergewöhnliche Behandlungen zur Verwöhnung. Für den Gaumen wird im hauseigenen Restaurant Feines aus der mediterranen Küche kredenzt und dies auf handgefertigten Tellern lokaler Künstler serviert. Legendär zur besonderen Weinauswahl gibt es eine Auswahl von 35 sorgfältig ausgesuchten Käsespezialitäten aus dem Cheese-Cave.

Zu Fuss zum Kulturviertel, zur Bell Lightbox und zum attraktiven Toronto International Film Festival.

Das erfolgreichste öffentliche Filmfestival der Welt, das seit 1976 immer im September stattfindet, ist von der Atmosphäre ebenso entspannt und man kann die Schauspieler hautnah erleben. Hier gilt als wichtigster Preis, der “People’s Choice Award”. Die Filme werden vom Publikum nominiert.

Die Stadt voller Leben mit einer aufstrebenden Wirtschaft.

cn-tower-troronto-rena-hoffmann.jpg

Kulinarische Geniesser kommen in multikulturellen und gesundheitsbewussten Toronto auf Ihre Kosten.

360 Grad kann man hier doppelt geniessen. Während der  CN-Tower sich innerhalb einer Stunde einmal um die Achse dreht, kann man hier  im Restaurant 360, täglich die feine Küche geniessen. Alles marktfrisch – ob Lunch oder Dinner. Die Auswahl von Fisch-spezialitäten, verschiedenen Menüs und kreative vegetarische Küche spricht für sich.

 

rom-museum-toronto-rena-hoffmann.jpg

Das ROM präsentiert fabelhafte naturwissenschaftliche Exponate wie Dinosaurier-Funde und völkerkundliche Abteilungen aller Kontinente. Selbstredend wird hier natürlich die Geschichte der Indianer und Eskimos (Inuit) Kanadas präsentiert.

alaska-foto-rena-hoffmannn.jpg

In der oberen Spitze des imposanten Gebäudes können die Museumsbesucher im Restaurant „C5“ relaxen und sich stärken.
Hier gibt es selbstgebackenes Brot, feinen Lobster aber auch eine Hausfrauen-Spezialität: „Suppe vom Vortag“! In bester Marketingmanier dargeboten:“Because Soup always tastes better the next day.”

Mildred’s Temple Kitchen

Ein sehr spezielles Restaurant findet man in Liberty Village.
Die Besitzer eröffneten mit einer herzlichen Philosophie und leben diese. „Wir sind hier, weil wir gutes Essen lieben, Menschen und die einfachen Freuden des Lebens. Unser Tempel ist der Platz, an dem wir unsere Leidenschaft leben. Hier findet man saisonale Produkte zubereitet in Wertschätzung ihrer Quelle und es wird mit Freude serviert.“

Mildred`s Temple Kitchen Toronto

Es ist absolut lecker, ob tierisches zünftig auf dem Holzbrett serviert oder vegetarische Gnocchis mit Kräutersahnesauce, die einem zart auf der Zunge schmelzen. Hausmannskost in kanadischer Form mit fantasievollen und internationalen Einflüssen. Die Grundzutaten sind bei Mildreds: “Liebe und Leidenschaft”.

Architektonisch ist in Toronto allerlei geboten. Selbst stylische Adventsbäume ragen bis in die Giebel.

xmas-tree-toronto-rena-hoffmann.jpg

x-mas tree in moderner Architektur integriert

Winterspass in Toronto

nathans-square -place-rena-hoffmann-jpg

Der Brunnen vor dem alten Rathaus, wird alljährlich Ende November zur Schlittschuhlaufbahn umfunktioniert.
Der Nathan Philipps Square ist Tummelplatz für Skater, Demonstranten und Büroangestellte in ihrer Mittagpause. An den fresh Wednesdays, finden hier im Sommer, die sogenannten Bauernmärkte statt.

Das heutige Toronto mit seinen 2,6 Millionen Einwohnern ist eine Wiege für Neues und Wachstum.

Queen-Victoria-rena-hoffmann.jpg

Musik, Musicals und Märkte

Auch hier ist der internationale Einfluss von einer satten Buntheit. Es entstehen immer mehr kreative Zentren und Treffpunkte. Die Multikulti- Mischungen tragen zur Neuentstehung von Stilen und Fusionen bei vor allem im musikalischen Bereich.
Das Kulturleben der Metropole ist stark durch die vielen Shows geprägt. Ein Dauerbrenner und immer wieder gerne gesehen das Broadway Musical: Mary Poppin.

mary-poppins-rena-hoffmann.jpgg

Wer Lust auf die Vielfalt einer Stadt verspürt, die besondere Kultur, Kulinarik, Kunst und Architektur bietet und trotzdem entspannen will, der ist in Toronto goldrichtig.

Ob einwöchige Städtereisen, ein verlängertes Wochenende oder zur Krönung einer Kanada- Rundreise. Toronto ist immer eine Reise wert. Und Kanada ist ein einzigartiges Land.
Infos:http://www.seetorontonow.com/

Text und Fotos:

Rena Hoffmann Journalistin und Fotografin

 

 

Comments are closed.